Klassische Mala-Gebetsketten in verschiendenen Größen und Variationen

Mala sind Gebetsketten, die im Buddhismus und Hinduismus häufigen Gebrauch finden. Mala Gebetsketten gibt es in diversen Formen und Variationen. Sie unterscheiden sich in der Art und Größe ihrer Perlen sowie der Kettenlänge. Jedoch bestehen original Mala Gebetsketten traditionell immer aus 108 Perlen sowie einer zusätzlichen, etwas größeren "Guru-Perle" (oder "Bindu"). Die 108 Perlen symbolisieren die 108 Bänder der gesammelten Lehren Buddhas. Mithilfe von Mala werden Mantras rezitiert und die Konzentration bei Meditationen gesteigert. Kürzere Mala Gebetsketten haben traditionell immer 27+1 Perlen, die für jeweils einen der vier Bereiche der klassischen Mala stehen.

Mala-Gebetsketten, die eine andere Anzahl an Perlen vorweisen, werden von Esoterik- und Yoga-Fans nur aus rein optischen Gründen getragen und berauben die gesamte Bedeutung einer traditionsreichen Kultur. Das Spirituelle spielt in diesem Fall keine Rolle mehr - nur der äußere Eindruck zählt. Das ist sehr schade!

Daher finden Sie im mein-Nepal Shop ausschließlich klassische Mala-Gebetsketten aus 108+1 Perlen und kürzere Mala aus 27+1 Perlen. Zusätzlich bieten wir auch Mala-Armbänder an, die traditionell weder zum Meditieren noch zum Rezitieren genutzt werden. Diese Mala-Armbänder werden nur getragen und haben somit eine eher willkürliche Anzahl an aufgeschnürten Perlen.

Die Perlen der traditionellen Gebetsketten, die Sie hier finden, bestehen jeweils aus verschiedenen Materialien. Wir bieten Mala Gebetsketten aus Sandelholz, Rosenholz, aber auch aus Samen von Rudraksha oder vom Lotus an.
Alle Mala Gebetsketten sind handgefertigt und stammen direkt aus Nepal.
 
Mala Gebetsketten aus Sandelholz, Rosenholz, Lotus-Samen
Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 10 Artikeln)